StartAuto und VerkehrMercedes gewinnt mit der elektrischen Oberklasselimousine EQS den International Paul Pietsch Award 2022

Mercedes gewinnt mit der elektrischen Oberklasselimousine EQS den International Paul Pietsch Award 2022

Stuttgart (ots) Für die technischen Innovationen der elektrischen Oberklasselimousine EQS wird Mercedes mit dem International Paul Pietsch Award 2022 ausgezeichnet. Der Award wurde im Rahmen von BEST CARS 2022 durch Dr. Patricia Scholten und Peter-Paul Pietsch überreicht, der Tochter und dem Sohn von Paul Pietsch. Der Verleger gehörte vor über 75 Jahren zu den Mitbegründern von auto motor und sport. Den nach ihm benannten Award übernahm Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG und CTO (Chief Technical Officer), verantwortlich für Entwicklung und Einkauf.

Der EQS erzielt mit seinem Cw-Wert von 0,20 einen aerodynamischen Bestwert für Serienfahrzeuge. Der Luftwiderstand ist für E-Autos besonders wichtig, um auf längeren Strecken möglichst weit mit der begrenzten Batterieenergie zu kommen. Nach WLTP schafft der EQS bis zu 770 Kilometer Reichweite. Ebenfalls zum geringen Verbrauch trägt die hohe Rekuperationsleistung bei, wodurch die mechanischen Bremsen selten zum Einsatz kommen. An Schnelladesäulen schafft der EQS zudem dauerhaft hohe Ladeleistungen. So war der mit netto 108 kWh äußerst große Akku beim Test von auto motor und sport nach nur 17 Minuten zur Hälfte gefüllt.

Den zweiten Platz des International Paul Pietsch Awards sprach die Jury der E-Fuel-Initiative von Porsche in Chile zu. Sie soll konventionellen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor einen nahezu CO2-freien Betrieb ermöglichen. Zusammen mit Partnern baut Porsche derzeit in Chile eine Produktionsanlage auf, in der synthetisches Benzin mittels Windenergie sowie CO2 aus der Umgebung entstehen soll. Die nahezu konstant wehenden Winde machen Chile zu einem idealen Standort für solche Anlagen. Auch beim Transport per Schiff, das ebenfalls mit E-Fuel betrieben werden wird, entsteht so gut wie kein CO2.

Der dritte Platz geht an Osram und Philips für die von ihnen entwickelten LED-Nachrüstlampen. Diese Innovation verbessert das Licht von Fahrzeugen, die noch mit Halogenscheinwerfern ausgerüstet sind. Die vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zugelassenen Leuchtmittel in H7-Größe können derzeit in rund 50 verschiedenen Fahrzeugen nachgerüstet werden und sorgen mit ihrer deutlich erhöhten Lichtausbeute für mehr Sicherheit.

Der International Paul Pietsch Award für innovative technische Entwicklungen im Automobilbereich wird seit 1989 im Namen von Paul Pietsch, einem der Gründer der Motor Presse Stuttgart, verliehen. Mit dem renommierten Preis zeichnet auto motor und sport alljährlich herausragende innovative Konzepte aus. Das Design der Trophäe soll die vielfältigen wie vielschichtigen Ideen verkörpern – aus denen dann am Ende der Sieger hervorgeht.

„Es war für unseren Vater stets ein besonderes Anliegen, den Fortschritt im Automobilbau zu fördern und zu unterstützen“, sagte Dr. Patricia Scholten anlässlich der Übergabe des diesjährigen International Paul Pietsch Awards. „Entscheidend für den Paul Pietsch Award sind Seriennähe und ein nachvollziehbarer Nutzwert für die Kunden auf den Gebieten Wirtschaftlichkeit, Komfort, Sicherheit und natürlich Umwelt.“

Mit dem ersten Award überhaupt wurde Mercedes für den Integralsitz des damals neuen SL ausgezeichnet, eine wegweisende Entwicklung auf dem Gebiet der Sicherheit. Zu den weiteren Meilensteinen in den zurückliegenden Jahren gehörten der Dreiliter-Lupo von Volkswagen 1999, der BMW i8 2015, das 5G-Netz von Vodafone 2019 und im Jahr darauf die Skyactiv-X-Motoren-Technologie von Mazda.

Die Übergabe des International Paul Pietsch Award ist ab heute digital im Rahmen von BEST CARS 2022 auf www.bestcars-award.com oder über den Link https://youtu.be/3aAmgmolRKM zu verfolgen.

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, promobil, MOTORRAD, Men’s Health, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Kontakt:

Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1657
Mobil: +49 176 11182007
djohae@motorpresse.de
Web: www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse

Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, AUTO MOTOR UND SPORT, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS:

Teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Nachrichten

Autoankauf Düsseldorf: Direkt vor Ort, sofort Bargeld autoankauf.biz/

Autoankauf Düsseldorf So gehts Autoankauf in Düsseldorf Sicher, schnell und auf Augenhöhe. Angebot anfordern und in 3 einfachen Schritten das Auto verkaufen Düselldorf. Wer in Düsseldorf...

Ford Fleet Management startet heute in Deutschland

Köln (ots) Ford Fleet Management ist die neue Flottenmanagement-Produktmarke der Kooperationspartner Ford, Ford Bank und ALD Automotive Ford Fleet Management zielt darauf ab, Unternehmen...

Sie lesen gerade: Mercedes gewinnt mit der elektrischen Oberklasselimousine EQS den International Paul Pietsch Award 2022